Der Star vom Fairy Lake

Einsam und allein steht er da: Ein kleiner Baum mitten im Fairy Lake auf Vancouver Island in Kanada ist zu einer kleinen Berühmtheit geworden. Er thront auf einem aus dem Wasser ragenden, toten Baumstamm und wirkt dabei, als hätte er sich vor dem ihn umgebenden Wasser auf dessen Spitze gerettet.

Fir tree

Der kleine Baum auf dem Fairy Lake (Foto: Shawn McCready(CC BY-ND 2.0))

Ein Fotografen-Magnet

Der halb versunkene Baumstamm, auf dem der Baum wächst, ist gleichzeitig seine einzige Nahrungsquelle. Umso erstaunlicher ist es, dass er sich bester Gesundheit erfreut! Mittlerweile ist er daher zu einem äußerst beliebten Foto-Motiv für Naturfotografen, Einheimische und Touristen geworden und verkörpert für seine Fans Durchhaltekraft, Ausdauer und Wiedergeburt. Die wahrscheinlich beeindruckendsten Aufnahmen des pflanzlichen Überlebenskünstlers hat wohl der Fotograf Adam Gibbs gemacht, der mit einem der Bilder sogar vom National History Museum of London zum „Wildlife Photographer of the Year“ gekürt wurde. Trotz seiner Lage in der kanadischen Wildnis muss man übrigens keine große Wanderung auf sich nehmen, um einen Blick auf den Baum zu erhaschen. Direkt am Ufer führt eine Straße entlang, sodass man lediglich kurz mit dem Auto halten muss – und sogar mit Google Street View ist der Baum bestens sichtbar.

Fir tree

Der kleine Baum auf dem Fairy Lake (Foto: Shayne Kaye (Public Domain Mark 1.0))

Große Brüder in Deutschland

Bei dem kleinen, tapferen Baum handelt es sich übrigens um eine gewöhnliche Küsten-Douglasie – Douglas fir tree auf Englisch. Bei uns umgangssprachlich besser bekannt als Douglasfichte oder Douglaskiefer, wächst der nordamerikanische Baum auch vielerorts in Deutschland, jedoch – so weit bekannt – nicht inmitten eines Sees auf einem toten Baumstamm. Dafür sind die beiden höchsten Bäume Deutschlands, „Waldtraut vom Mühlwald“ im Freiburger Stadtwald (65m) und „Douglasie Nr. 5“ im Eberbacher Stadtwald (62m), beide jeweils über 100 Jahre alt, ebenfalls Douglasien. Von einer solchen Höhe ist der kleine See-Baum noch weit entfernt – und wird höchstwahrscheinlich niemals auch nur in die Nähe einer solchen Größe kommen. Und doch ist die Bonsai-Version bereits berühmter als seine beiden „großen Brüder“ in Deutschland! Bei dem toten, aus dem Fairy Lake ragenden Baumstamm, auf dessen Spitze es sich der Star des Sees gemütlich gemacht hat, handelt es sich übrigens ebenfalls um einen Douglasien-Stamm.

Weitere Themen auf Seen.de

Dein Lieblingssee: Top 50
Seen.de

Auf Seen.de findest Du Informationen zu über 50.000 Seen in Deutschland und Europa sowie zu vielen weiteren Themen.

Seen.de Ratgeber
Seen.de Ratgeber

Lass Dich inspirieren: In unserem Ratgeber stellen wir Themen rund um den See vor - zum Beispiel Radfahren, Wandern und vieles weiteres.

Hotels am See
Hotels am See

Die schönsten Seehotels auf einen Blick: Auf Seen.de stellen wir Hotels ganz in Seenähe vor. Von Wellness-Hotels über Design bis zu Luxushotels ist alles dabei.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


sieben − 4 =