Tanz mit dem Pottwal

Die Freunde Alex Voyer und Alex Roubaud haben eine große gemeinsame Leidenschaft: Das Apnoetauchen, also das Tauchen ohne Atemgeräte. Dabei ist die Kamera ihr ständiger Begleiter, um auf einzigartige Weise surreale Begegnungen zwischen den Tauchern und verschiedensten Meeresbewohnern einzufangen. Für ihre Tauchgänge haben die beiden bereits die halbe Welt bereist. Von Delfinen im Roten Meer über Pottwale im indischen Ozean bis hin zu Hammerhaien vor Kolumbien und Seelöwen in der Antarktis – es gibt kein Tier und kein Gewässer, vor dem die beiden Freediver zurückschrecken. Die dabei entstehenden Fotos sind durchgehend beeindruckende Aufnahmen, von denen wir Euch in Zukunft bestimmt noch die eine oder andere vorstellen werden. Los geht es heute mit dem wohl größten maritimen Lebewesen, zu dem die beiden bisher ins Wasser gestiegen sind – dem Pottwal.

Fisheyes

Auge in Auge mit dem Pottwal (Foto: Fisheyes/Alex Voyer & Alex Roubaud )

Auf Tuchfühlung mit dem Riesen

Unser Foto des Monats fängt den surrealen Moment der Begegnung zwischen Taucher und Wal perfekt ein. Schwerelos schweben sie sich Auge in Auge gegenüber – der Pottwal wirkt dabei neugierig und zutraulich, fast wie ein Hund, der den Fremden freundlich beschnuppern will, der da in sein Revier eingedrungen ist. Das schräg von oben durch die Wasseroberfläche einfallende Sonnenlicht verleiht dem Bild außerdem eine ganz besondere Atmosphäre. Es ist bei weitem nicht das einzige beeindruckende Foto, welches die Taucher mit den Riesen geschossen haben – eine kleine Auswahl seht Ihr in diesem Artikel.

Berühmt-berüchtigter Wal

Fisheyes

Hier wirkt der Taucher fast wie ein Teil der Wal-Gruppe (Foto: Fisheyes/Alex Voyer & Alex Roubaud )

Er ist ein berühmt-berüchtigter Meeresbewohner: Der Pottwal diente zum Beispiel als Inspiration für die weltberühmte Geschichte von „Moby Dick“. Die Geschichte vom weißen Pottwal, der ein Segelschiff mitsamt Mannschaft hinab in die Tiefe zieht, ist übrigens keineswegs völlig an den Haaren herbei gezogen. Als Vorlage dient der bekannteste dokumentierte Fall eines von einem Wal angegriffenen und versenkten Schiffes, der Untergang der „Essex“, ein amerikanisches Walfangsegelschiff, welches im Jahre 1819 mehrfach von einem großen Pottwal gerammt wurde und dadurch unterging.

Fisheyes

Schwimmen mit den Pottwalen (Foto: Fisheyes/Alex Voyer & Alex Roubaud )

Außerdem werden Pottwalen, welche übrigens die größten bezahnten Tiere der Erde sind, regelmäßige Kämpfe mit Riesenkalmaren in Tiefen jenseits der 1000m nachgesagt – darauf lassen entsprechende Saugnapfspuren auf gefundenen Exemplaren schließen. Auf den Fotos von Alex und Alex muten die Tiere jedoch wie sanfte Riesen an – und genau das sind sie im Normalfall auch, zumindest dem Menschen gegenüber. Auch weisen sie ein außerordentliches Sozialverhalten auf; so gibt es Berichte über Pottwale, die einen verkrüppelten Delfin „adoptierten“, und auch der Zusammenhalt, zum Beispiel im Falle eines Angriffs durch Haie oder andere Jäger, ist innerhalb der Gattung sehr stark ausgeprägt. Wer mehr atemberaubende Fotos sehen möchte, wird auf der Website der zwei Unterwasser-Fotografen fündig!

Fisheyes

Die Wale holen Luft und tauchen wieder ab (Foto: Fisheyes/Alex Voyer & Alex Roubaud )

Fisheyes

Ein weiterer beeindruckender Schnappschuss (Foto: Fisheyes/Alex Voyer & Alex Roubaud )

Fisheyes

Bitte lächeln! (Foto: Fisheyes/Alex Voyer & Alex Roubaud )

Weitere Themen auf Seen.de

Dein Lieblingssee: Top 50
Seen.de

Auf Seen.de findest Du Informationen zu über 50.000 Seen in Deutschland und Europa sowie zu vielen weiteren Themen.

Seen.de Ratgeber
Seen.de Ratgeber

Lass Dich inspirieren: In unserem Ratgeber stellen wir Themen rund um den See vor - zum Beispiel Radfahren, Wandern und vieles weiteres.

Hotels am See
Hotels am See

Die schönsten Seehotels auf einen Blick: Auf Seen.de stellen wir Hotels ganz in Seenähe vor. Von Wellness-Hotels über Design bis zu Luxushotels ist alles dabei.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte folgende Rechenaufgabe lösen *