Der Mann, der Häuser schwimmen lässt

Rafael Pohle hat sich ganz dem Wasser verschrieben. Mit seinem Architekturbüro flow.studio baut er zwar auch Gebäude „ganz klassisch“ zu Land, aber seine wahre Leidenschaft gilt dem kühlen Nass. „Der Ausblick auf Wasser ist spektakulär und beruhigend zugleich“ verrät uns der erfolgreiche Architekt. Doch nicht nur ihn selbst fasziniert die Aussicht immer wieder aufs Neue: „Natürlich wirkt so ein Wasserszenario spektakulär und ist ein hervorragender Eyecatcher in der Kundenkommunikation.“ Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass sein flow.studio als eines der wenigen Architekturhäuser in Deutschland auch spezielle Lösungen für Kunden anbietet, die gerne ein Zuhause auf dem Wasser hätten.

seende-flow-studio-02

Das „Vision Waterhouse“ (Foto: flow.studio)

Wasser und Kunden im Blick

Dabei gehen die Architekten ganz auf die Wünsche des Kunden ein: „Wenn ein Kunde mit einem Wassergrundstück zu uns kommt, analysieren wir seine Bedürfnisse und starten einen Entwurfswettbewerb“, sagt Rafael Pohle. Dabei wissen die Architekten genau, worauf es ankommt: „Natürlich muss das Gebäude zum Wasser hin geöffnet werden, unabhängig davon ob dies der üblichen Südausrichtung entspricht. Wer möchte schon ein Wassergrundstück besitzen, nach Süden schauen, aber kein Wasser sehen?“ Damit der beruhigende Ausblick auf das Wasser direkt vor der Haustür nicht gestört wird, plant man im flow.studio von vornherein Blickachsen ein, zum Beispiel Entrée – Wohnen – Wasser.

seende-flow-studio-03

Planung für ein Hafengebäude (Foto: flow.studio)

Sphinx auf dem Wasser

Rafael Pohle hat dabei seine ganz eigene Vision eines Hauses auf dem Wasser – was man auch im Namen ablesen kann: Die „Vision Waterhouse“ dient seinen Kunden als Inspirationsquelle und Grundlage für eigene Ideen. „In einem speziellen Fall wurden die schrägen Stutzelemente des Waterhouses in den Kundenentwurf integriert, aber neu interpretiert. Es entstand eine Gesamtform, die an eine ägyptische Sphinx erinnert“, verrät uns Rafael Pohle im Interview.

Trotz des hohen Freizeitwertes hält der Architekt diese Art des Wohnens auch weiterhin für „eine Ausnahme für ausgewählte Liebhaber“. Dass Menschen aber nach wie vor vom Wasser angezogen werden, beweist das neueste Projekt seines Büros: Bei Lärz an der Müritz sind gleich 70 Ferienhäuser geplant. Die schwimmen zwar nicht, aber sind immerhin direkt am Wasser.

seende-flow-studio-01

Port Royal: Eine Luxussiedlung an der Müritz (Foto: flow.studio)

Weitere Themen auf Seen.de

Dein Lieblingssee: Top 50
Seen.de

Auf Seen.de findest Du Informationen zu über 50.000 Seen in Deutschland und Europa sowie zu vielen weiteren Themen.

Seen.de Ratgeber
Seen.de Ratgeber

Lass Dich inspirieren: In unserem Ratgeber stellen wir Themen rund um den See vor - zum Beispiel Radfahren, Wandern und vieles weiteres.

Hotels am See
Hotels am See

Die schönsten Seehotels auf einen Blick: Auf Seen.de stellen wir Hotels ganz in Seenähe vor. Von Wellness-Hotels über Design bis zu Luxushotels ist alles dabei.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte folgende Rechenaufgabe lösen * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.