Die M/V ARIA – Das schwimmende Hotel

Der Amazonas – den Namen dieses großen Flusses verbindet man sofort mit Dschungel, Abenteuern und vor allem der aufregenden und interessanten Wasserwelt. Mehr als 5.000 Fischarten, so wird geschätzt, gibt es in diesem Strom. Auch sehr viele gefährliche Tiere leben dort, und man sollte die Expedition lieber nicht alleine wagen … Zum Glück existiert die Möglichkeit, den riesigen Fluss mitsamt seiner interessanten Flora und Fauna zu erkunden – und zwar in einem schwimmenden 5-Sterne-Hotel!

seende-mv-aria-01

Das schwimmende 5-Sterne-Hotel (Foto: Aqua Expeditions)

Die M/V Aria wurde von Top-Innenarchitekt und -designer Jordi Puig entworfen und fährt jede Woche ihre Tour entlang des nördlichen Teils des Amazonas. Sie ist 147 Fuß, also ca. 45 Meter, lang und wurde im April 2011 fertiggestellt. Das 5-Sterne-Hotel besitzt 16 Luxussuiten, die groß genug für 32 Passagiere und komfortabel ausgestattet sind. Die riesigen Panoramafenster bieten einen fantastischen Ausblick auf den Amazonas und die Umgebung – immerzu ein neues, spannendes Bild. Morgens kann man, wenn der Wecker früh genug klingelt, den Sonnenaufgang bewundern und abends schaut man dem Dschungel beim Schlafen gehen zu.

Der Außenbereich des Schiffes ist mit genügend Sitzgelegenheiten ausgestattet und besitzt ein Beobachtungsdeck. Es gibt natürlich auch Bereiche für Entspannung, wie ein Jacuzzi, eine Lounge und eine klimatisierte Bar. Wie in einem „normalen“ 5-Sterne-Hotel ist natürlich auch bei der M/V Aria das Essen hervorragend, allerdings mit einem kleinen Unterschied zu den anderen Hotels: Wer in diesem Speisezimmer seine Mahlzeiten zu sich nimmt, kann die weite Aussicht über den Amazonas genießen.

seende-mv-aria-02

Der Blick aus dem Panoramafenster (Foto: Aqua Expeditions)

Komfort, Abenteuer und eine unvergessliche Reise an einen der entlegensten Orte der Welt. Hier erlebt man etwas, das man so schnell nicht vergessen wird. Wie zum Beispiel die äußerst spannende Tierwelt des Amazonas. Ihr wohl bekanntester Bewohner ist der Piranha mit seinen messerscharfen Zähnen. An einem Tag der Tour bekommt man die Möglichkeit, mit einem erfahrenen Führer angeln zu gehen. Auch zahlreiche andere exotische Tiere tümmeln sich dort, wie der Amazonasdelfin, auch Boto genannt. Er ist ein Einzelgänger und fällt besonders durch seine rosane Farbe auf. An Land findet man das größte Nagetier der Erde vor: das Capybara. Es hält sich allerdings nicht nur an Land auf, sondern ist auch ein sehr guter Schwimmer. Das Capybara kann eine Länge von 130 cm erreichen – aber keine Sorge, es ist völlig ungefährlich.

seende-mv-aria-03

Ganz nah am Dschungel (Foto: Aqua Expeditions)

Aber nicht nur die Tiere und Pflanzen machen den Amazonas so interessant, sondern auch die Einheimischen. Die Passagiere des Luxus-Schiffes haben die Möglichkeit, ihr schwimmendes Zuhause zu verlassen und das Land zu erkunden. Bei der Sightseeing-Tour können sie zusammen mit einem Führer die Dörfer der Einheimischen besuchen und sich kulturell mit den Menschen austauschen. Nach dem aufregenden Tag im Dschungel kehren die Gäste wieder in ihr schwimmendes Luxus-Hotel zurück. Dort können sie sich wieder vollkommen entspannen und das Leben am Wasser, aus nächster Nähe, in vollen Zügen genießen!

>> Mehr Bilder von der M/V Aria

Weitere Themen auf Seen.de

Dein Lieblingssee: Top 50
Seen.de

Auf Seen.de findest Du Informationen zu über 50.000 Seen in Deutschland und Europa sowie zu vielen weiteren Themen.

Seen.de Ratgeber
Seen.de Ratgeber

Lass Dich inspirieren: In unserem Ratgeber stellen wir Themen rund um den See vor - zum Beispiel Radfahren, Wandern und vieles weiteres.

Hotels am See
Hotels am See

Die schönsten Seehotels auf einen Blick: Auf Seen.de stellen wir Hotels ganz in Seenähe vor. Von Wellness-Hotels über Design bis zu Luxushotels ist alles dabei.

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte folgende Rechenaufgabe lösen *